Diese Seite wurde archiviert. / This page has been archived.

Master
Kunst

Rebecca Kunz

Haus Hardstrasse 43

Mich interessiert es, das Diffuse, das Unbeschreibliche und Unaussprechliche in eine Form zu bringen, aber auch Raumstimmungen zu erschaffen, deren Wirkung und Bedeutung ich bis dahin nicht gekannt oder erlebt habe. Ich erschaffe ein abstraktes Alphabet, dass mir am Ende selbst weitgehend rätselhaft bleibt. Hierbei agiere ich gleichzeitig als Produzent und als Rezipient meiner eigenen Arbeiten.

Für dieses Projekt habe ich konkret nach einem verwinkelten Haus mit vielen kleineren Wohnräumen gesucht, um an einer ausgreifenden Installation zu arbeiten. Dabei bin ich auf das leerstehende Wohnhaus in der Nähe des Kunsthaus Baselland gestossen, das mir zur temporären Zwischennutzung zur Verfügung gestellt wurde. Wohnhäuser bilden in sich geschlossene Systeme, es sind Kapseln, deren Infrastrukturen und Funktionen uns allen bekannt und vertraut scheinen. Die Mauern trennen das Private vom Öffentlichen. Durch subtile Eingriffe und Veränderungen spiele ich mit den Erwartungen an dieses System und lade die Besucherinnen und Besucher an einen Ort ein, der als Werk öffentlich zugänglich gemacht wird, und dennoch in der Raumwirkung hermetisch und privat bleibt.

Das Projekt von Rebecca Kunz an der Hardstrasse 43 ist ein Satellit der Ausstellung im Kunsthaus Baselland.

rebecca(at)rebecca-k.ch

http://www.rebeccarebekka.ch/