Diese Seite wurde archiviert. / This page has been archived.

Master
Lehrberufe für Gestaltung und Kunst

Etienne Maissen

I. Finden sich Spuren des Tonstichs in zeitgenössischen Hochdruckgrafiken? / II. Ausstellung im Basler Papiermuseum «Gestochen Scharf» — I. Die Künstler Franz Gertsch, Christiane Baumgartner und Sebastian Speckmann im Visier. / II. Die Geschichte der Xylographie und der handgestochenen Druckstöcke

In meiner Masterthesis beschäftige ich mich mit der Planung und Durchführung der Ausstellung «Gestochen scharf — die Geschichte der Xylographie und der handgestochenen Druckstöcke» im Basler Papiermuseum. Die Recherchearbeit zur Ausstellung umfasst die Entwicklung der Holzschneidekunst mit einem Fokus auf der Bildreproduktion im 19. Jahrhundert und den Techniken der Duplikatherstellung. Aus dieser Recherche entwickelte sie die Frage «Finden sich Spuren des Tonstichs in zeitgenössischen Hochdruckgrafiken?» . Auf der Suche nach technischen Parallelen werden zeitgenössische Arbeiten von Franz Gertsch, Christiane Baumgartner und Sebastian Speckmann genauer unter die Lupe genommen.

etienne.maissen@students.fhnw.ch