Bachelor
Innenarchitektur und Szenografie

Maude von Giese

Arche Noah 4.0 — Eine begehbare Installation zum Wasserfussabdruck der Schweiz

Du lebst ganz oben, in einem Land der Quellsprünge. Vier davon fliessen, nachdem sie die Grenze passiert haben, über internationalen Boden und münden in Weltmeeren. Und du hier oben, im Wasserschloss Europas, darfst erquickendes Quellwasser aus Brunnen, Flussbaden, oder ganz einfach fliessend Wasser in den eigenen vier Wänden deinen Alltag nennen. Für viele andere Bewohner*innen dieser Erde bleibt dein Alltag nur ein Traum.

Und obwohl du im Wasserschloss lebst, konsumierst du den grössten Teil deines Wassers im Ausland – denn die meisten importierten Produkte benötigen Wasser zur Herstellung. Dieses sogenannte virtuelle Wasser belastet auf unterschiedliche Weise die Gewässer und mündet wie unsere vier Quellsprünge in den Weltmeeren. Zusammen tragen wir Verantwortung für unsere Um- und Mitwelt. Es ist sinnvoll die Probleme an der Quelle zu lösen, anstatt Symptome zu bekämpfen.

Um die Schweizer*innen für das komplexe Thema der Wasserverschmutzung und ihre Ursachen zu sensibilisieren, soll die Arche Noah 4.0 inspirieren, bevor die Sintflut kommt. Sie ist ein Symbol, das daran erinnern soll, dass wir Verantwortung für unser Handeln übernehmen müssen. Die Arche Noah 4.0 besteht aus vier Pavillons, die in vier ausgewählten Städten der Schweiz auf öffentlichen Plätzen stehen. Jeder Pavillon konzentriert sich auf einen anderen Themenschwerpunkt, der den Besucher*innen im Innern des Pavillons nähergebracht wird.

maude.vongiese@gmail.com