Bachelor
Kunst

Marc Hirt

We Have Learned Nothing In A Thousand Years / Seven Paintings Saved Out Of A Burning House

In meiner Bildserie findet man Dinge und Objekte aus der Wissenschaft. Ausserdem transformieren sich organische Formen zu geometrischen Körpern. Dabei spielt die Flächenwirkung eine grosse Rolle. Zugleich erhalten die Körper durch Formkontraste eine räumliche Erscheinung. Ich wollte wie ein Bildhauer vorgehen und auf der Leinwand eine monochrome, zweidimensionale Skulptur erschaffen. Der Bildaufbau und die Anordnung ergaben sich aus der Symbolik der Gegenstände. Der Entwurf einer Bildsprache, einer Art Codierung auf Leinwand, die an Hieroglyphen erinnert.

Bei den organischen Elementen wurde ich von Karl Blossfelds Pflanzenfotografien inspiriert. Auch wichtig sind die Naturzeichnungen von Maria Sibylla Merian. Seit ich denken kann, setze ich mich mit Fragen zur Umwelt und Soziologie auseinander. Was führte dazu, dass das Gleichgewicht von Mensch und Natur nicht mehr stimmt? Wie und wo nutzen wir die Wissenschaften?

Meine Motive sind nicht digital generiert, ihre Grundlage ist das Handwerk. In der Airbrushtechnik können mithilfe von Druckluft, Farbe und einer Düse präzise Formen auf beliebige Untergründe aufgetragen werden. So entstehen saubere, metallisch und scharfkantig wirkende Formen, die ich stilistisch insofern als zeitgemäss betrachte, da ich als Polymechaniker in verschieden Werkstätten arbeitete. Die Differenz in meiner Arbeit besteht darin, dass die gezeigten Leinwände in einem Atelier entstanden sind und nicht in einer industriellen Werkstätte.

Mixed Media auf Leinwand

Foto: Christian Knörr