Master
Kunst

Katrin Niedermeier

reality island is elsewhere

Meine Animation «reality island is elsewhere» handelt von einer humanoiden, sensiblen Protagonistin namens Rose, die auf der Suche nach ihrer persönlichen Wirklichkeit ist. Ein Spiel, welches an frühere TV-Shows erinnert, bildet den narrativen Rahmen dieser Arbeit, vor dessen Hintergrund der Charakter Rose mit Hilfe ihres Avatars Tessa versucht, ihren Körper sowie unterschiedliche Räume performativ zu erfahren und ihre subjektive Wirklichkeit innerhalb dieses Spieles zu reflektieren. Persönliche Gedanken und Erinnerungen von Rose fliessen, sich überlagernd, in den Handlungsstrang mit ein und bestimmen den Rhythmus der Animation.

In meiner künstlerischen Praxis thematisiere ich häufig das Gebiet menschlich konstruierter (Traum-)Welten, fiktiver oder realer Natur und untersuche, wie sich jene in Form von «arkadischen» Gärten, virtuellen Landschaften oder persönlichen Fantasien manifestieren. Meine Arbeit zeigt die sich stetig wandelnden Beziehungen zwischen virtuellen und analogen Räumen und bewegt sich in ihrer Entwicklung und Umsetzung an der Grenze dieser beiden Bereiche. Vielfach sind digitale Formate, meist Animationen, Ausgangspunkte meiner Werke, welche ich dann in Installationen, physischen Objekten und Malereien übersetzte und miteinander in Dialog treten lasse. Hierbei wird die virtuelle Welt, als Entität mit eigener Autorenschaft hinterfragt sowie ihr Potential und ihre Wirkungskraft im Analogen wie Digitalen ausgelotet.

Video HD 16:9, Audio, Loop, 21’29’’, Stimmen: Legion Seven, Sound: Markus Aebersold / Katrin Niedermeier

Foto: Christian Knörr