Bachelor
Lehrberufe für Gestaltung und Kunst

Ouwina Mareike Bräuniger

Unbenannt — BA-Projekt Kunst

Die Arbeit widmet sich Gedanken der Grenzverschiebung in einer Zeit, in der erworbene Kategorien von Natur und Kultur, Menschen und nichtmenschlichen Wesen, Individuen und Gruppierungen sich sowohl zu zersetzen, als auch zu erhärten scheinen. Dabei wird das Konzept des Körpers anhand von Objekten, die sich diesen Dichotomien entziehen, infrage gestellt. Form und Material lassen das Bekannte verschwimmen und hinterfragen die Stellung des Menschlichen, seiner Überreste oder Möglichkeiten. Inmitten dieser Anordnung erscheint die Haut als Fläche der sinnlichen Wahrnehmung sowie der Projektion – vor allem jedoch als Beleg der Vergänglichkeit. Während neugedachten Beziehungsformen und Körperwahrnehmungen ein Raum geschaffen werden soll, wird die Frage nach einer Einheit offengelassen.

ouwina.braeuniger@students.fhnw.ch