Bachelor
Lehrberufe für Gestaltung und Kunst

Alin Vera Renggli

Der dritte Raum — BA-Projekt Design

Der dritte Raum schafft ein kleines Stück Freiraum. Eine Auseinandersetzung mit Räumlichkeiten. Raum zum Wohnen, zum Leben, zum Gestalten. Ich habe mit und über grundlegend ‹Gemachtes› geforscht. Gibt es bedingungslose Zugänglichkeit zu Raum? Raum haben — Raum einnehmen.

Ich suchte für diese Arbeit nach Schnittstellen, welche mir eine effektive Handlungsmöglichkeit zugestehen. Es entsteht ein Raum, dem noch keine bestimmten Funktionen zugeschrieben worden sind. Das Innenleben des Raumes soll eine Transformationsmöglichkeit bieten. Die Mobilität kann Bestandteil einer Unabhängigkeit sein sowie der einfache Zweck der Fortbewegung erfüllen.

alin.renggli@students.fhnw.ch