Bachelor
Visuelle Kommunikation

Dlovan Shaheri

Papierkonsum

Papier ist allgegenwärtig und dem Menschen erleichtert es das Leben auf vielen Ebenen. Seine Funktion als

Trägermaterial von Informationen, um Wissen zu speichern und um es weiterzugeben, ist neben vielen anderen Funktionen ein Grund für den enorm hohen jährlichen Pro-Kopf-Papierverbrauch in der Schweiz.

Als Gestalter/-in hat man im Arbeitsalltag sehr viel mit Papier zu tun. Das war mir schon vor meinem Studium bewusst, jedoch habe ich während meines Studiums gemerkt, dass der Umgang mit Papier von Gestalter/-in zu Gestalter/-in anders sein kann. Da viele unserer Arbeiten am Ende des Semesters auf Papier gebracht werden, wird bei uns viel Papier verbraucht. Es herrscht meiner Meinung nach in unserem Institut ein teilweise verschwenderischer Umgang mit Papier, weswegen ich es für notwendig halte, auf unseren Papierkonsum aufmerksam zu machen. Im Rahmen meiner Arbeit habe ich die Papierbestellungen unseres Instituts über einen Zeitraum von 5 Monaten dokumentiert und in einer realen Relation visualisiert. Entstanden sind verschiedene Installationen, die auf den Papierkonsum des Instituts Visuelle Kommunikation aufmerksam machen.

shaheri.dlovan@gmx.ch