Kim Wüst

Zwischen Menschlich und Pflanzlich

Studium: Bachelor Hyperwerk
Jahr: 2020
Mentor*innen: Catherine Walthard , Esther Meduna

E: kim.wuest@hyperwerk.ch
W: www.nesselkraft.ch

In meinem Abschlussjahr am Institut Hyperwerk setzte ich mich mit der Beziehung zwischen Pflanzen und Menschen sowie deren Integration in Ökosystemen auseinander. Ich fragte mich, wie sich Begegnungen zwischen Menschen und pflanzlichen Lebewesen gestalten lassen, die uns in eine achtsame und enge Beziehung führen. Eine weitere zentrale Leitfrage war, wie wir pflanzliche Ressourcen bewusster konsumieren können. Pflanzen werden oft als Objekte behandelt, obwohl sie ebenfalls Lebewesen sind – sie haben ein Recht auf eine artgerechte Behandlung. Einen Schlüssel dazu, wie dies erreicht werden kann, sehe ich in der Begegnung, im Kennenlernen und im kontinuierlichen Austausch mit den Pflanzen.

Auf der Suche nach Begegnungsmöglichkeiten, bin ich auf den Waldgarten gestossen, der auf der Philosophie der Permakultur beruht, jedoch mehr einem Waldökosystem ähnelt. Der Waldgarten verbindet nicht nur den Wald mit der Landwirtschaft, sondern kann auch im urbanen Raum stattfinden. Ich spekulierte somit, wie solche urbanen Waldgärten aussehen könnten und hielt die Bilder und entstandenen Texte in einer Serie von Zines fest.