Vanessa Halbheer

Connector

Studium: Bachelor Innenarchitektur und Szenografie
Jahr: 2020
Mentor*innen: Nader A. Taghavi

E: v.halbheer@hotmail.com

Die COVID-19-Pandemie vergrössert die Armut. Auch in der Schweiz. Perspektivlosigkeit und soziale Ausgrenzung sind Ursache und Konsequenz zugleich. Wenn finanzielle Mittel fehlen, sparen Arme zuerst bei den Lebensmitteln.

Gleichzeitig werden jedes Jahr unzählige Tonnen von essbaren Lebensmitteln weggeworfen. Aber die Gesellschaft hat das Problem erkannt und viele Interessierte arbeiten daran, Food Waste einzudämmen. Gemeinnützige Einrichtungen ermöglichen es sozial Bedürftigen, gratis oder günstig an die ansonsten verlorenen Lebensmittel zu gelangen. Aber die Pandemie hat es erschwert, die gewachsene Zahl von Bedürftigen mit der bestehenden Infrastruktur zu erreichen.

Als soziale Initiative entsteht deshalb das Projekt Connector. Eine modulare, mobile und temporäre Architektur, die mit entfaltbaren Modulen bestehende urbane Räume schnell ergänzt oder neue Zwischenräume kreiert. Eine Architektur, die sich ausdehnt, zusammenzieht, öffnet und verbindet. Sofort ergeben sich auf die Situation angepasste, einladende Räumlichkeiten zur sozialen Inklusion, an denen gerettete Lebensmittel günstig verkauft, gratis verteilt, gespendet und/oder zubereitet werden können. Das dreiteilige Modul ist mit modularen Aluminiumprofilen konstruiert und mit Polycarbonatplatten und Holzleisten verkleidet. Zusätzlich ist jedes Modul mit einer kompakten, mobilen Küche, kabellosen Solar-Lampen und Gemüseboxen, die zur Präsentation von Lebensmitteln verwendet werden können, ausgestattet. Oder die Kisten können gestapelt werden, um Sitzgelegenheiten zu gestalten und so Zwischenraum zum Verweilen, zur Unterhaltung und zur Interaktion bieten. Damit bilden sie eine soziale Landschaft.

Weil es in Krisensituationen die finanziell Schwächsten am schlimmsten trifft, verbindet Connector Hilfsbedürftige mit denen, die helfen können und wollen. Die schnelle Hilfeleistung und soziale Integration sind der Weg, um Menschen nachhaltig vor Armut zu schützen.