Lukas Kupfer

SUPPER-SPREADER

Studium: Bachelor Innenarchitektur und Szenografie
Jahr: 2020
Mentor*innen:

Der Lockdown stellte uns vor viele geschlossenen Türen: Ob die eigene Haustüre, der Laden um die Ecke, oder mein Lieblings-Restaurant – all diese Türen blieben zu.

Mit meinem Projekt werden Verbindungen entstehen, die Türen öffnen. Verbindungen, die weitere Krisen, Pandemien oder Lockdowns nicht nur überstehen, sondern durch eine Nachhaltigkeit geprägt sind, mit welcher Basel-Stadt auf sich aufmerksam machen kann.

Zuerst mussten Restaurants während des Locksdowns schliessen; nun müssen sie strikte Abstandsregeln einhalten: Beides führt zu finanziellen Einbussen. Die Fixkosten für die Räumlichkeiten bleiben aber die gleichen.

Aber nicht nur die Gastronomie leidet unter der jetzigen Situation: Auch die Aufträge für die Handwerks-Betriebe stagnieren oder gehen zurück, da die Kundschaft durch die aktuelle Situation verunsichert ist und weniger konsumiert. Auch hier gilt die gleiche Situation: Geringere Einnahmen trefen auf dieselben Fixkosten für die gemietete Werkstatt.

Während dieser Pandemie zeigte sich, dass Ghost Kitchens, Take Away mit Lieferservice oder Food Trucks das Potenzial haben, weitere Krisen unbeschadet zu Überleben. Diese Gastronomiebetreibenden brauchen wenig Fläche, um ihre Arbeit erfolgreich zu betreiben. Könnten Handwerksbetriebe ihre Fixkosten reduzieren, würde auch dies ihre Überlebenschancen bei zukünftigen Krisen steigern.

Am Beispiel der Arbeitszeiten eines Handwerksbetriebes ist zu sehen, dass seine Räumlichkeiten abends und am Wochenende leer sind. Die Arbeitszeiten eines Gastronomiebetrieb überschneiden die der Handwerksbetriebe nur geringfügig.

Leer liegende, zeitlich ungenutzte Räume sind eine verpasste Chance in einer zu verdichtenden Stadt. Durch Timesharing der Räumlichkeiten entsteht eine zeitliche Verdichtung inmitten des bereits verbautem Stadtraum.

Zudem werden Türen für bis anhin unbekannte Orte und Räume durch mein Projekt geöffnet: Sei dies Einblicke in unbekannte Handwerksbetriebe oder neue Kulinarische Erlebnisse, die beim Besuch eines dieser Orte auf einem wirken und Emotionen wecken.

Kommt herein und geniesst den Abend!

«Superspreader» auf Deutsch übersetz heisst «Superverteiler»

In der Infektionsepidemiologie ist ein «Superspreader» ein infizierter Organismus,

der seine Erkrankung an eine aussergewöhnlich hohe Zahl andere Individuen weitergibt

«Supper» auf Deutsch übersetz heisst «Abend- oder Nachtessen»

Lukas Kupfer, August 2020